Mit dem Mietwagen ist man im Urlaub unabhängig

Gehören Sie zu der Sorte von Urlaubern, die am liebsten total entspannen? Den ganzen Urlaub im Urlaubsressort und am Strand verbringen? In diesem Fall ist dieser Artikel an und für sich nicht für Sie geschrieben.

Sie sind hier aber dann richtig, falls Sie ein Urlauber sind, der nicht nur seine Erholung und Entspannung sucht, sondern auch gerne einmal sein Urlaubsland durchstreift. Es ist das Auto, das uns zu Hause Mobilität beschert, uns beweglich macht, und was wir im Urlaub vermissen. Auf Busse und Bahnen und das Taxi ist man dann angewiesen, wenn man nicht nur im Urlaubsort und in der nächsten Umgebung unterwegs sein will. Nicht nur, dass es auf Dauer häufig sehr unbequem ist, es kann auch richtig Geld kosten. Nicht nur vom Guten Willen anderer sind Sie dann abhängig, sondern auch häufig von teils recht unzuverlässigen Fahrplänen. Da entsteht doch eigentlich die Frage: Warum sollte man sich nicht für den Urlaub einen Mietwagen leihen? Dieser Punkt, um den es eigentlich dabei geht, ist damit jetzt erreicht worden. Die nötige Mobilität und persönliche Freiheit, das zu lassen und zu tun was uns gefällt, die gibt es uns. Es ist die bequeme Lösung, denn mit einem Mietwagen werden wir von allem anderen unabhängig. Es ist egal, ob Sie von Ihrem Urlaubsort aus die Umgebung oder den ganzen Landstrich erforschen möchten oder ein Durchquerung des ganzen Landes. Wenn Sie Idee in dieser Art von Ihrem befriedigenden Urlaub hegen, so kann sie ein Leihwagen realisieren.

An und für sich gibt es keinen dem entgegenstehenden Grund, dass man sich einen Mietwagen leiht. Beachten Sie dabei aber auch einige wichtige Punkte, die es natürlich gibt. Sinnvoller Weise sollten Sie sich Ihren Mietwagen schon zu Hause reservieren lassen, das ist der erste Punkt. Durch einen Fahrzeug-Engpass, den es an Ihrem Urlaubsort geben könnte, gibt man Ihnen nicht den Leihwagen, den Sie eigentlich wollten. Durch sprachliche Schwierigkeiten kann es an Ihrem Urlaubsort auch noch zu weiteren Problemen kommen. Mietwagen können Sie sich in jedem Reisebüro oder auch im Internet vor buchen. Ihre Auswahl geht dabei von einem Kleinwagen, billig Cabrio bis hin zu einer Luxuslimousine, die Sie eventuell auch mit Fahrer haben können. Ein Wohnmobil können Sie natürlich auch ausleihen, für einen total unabhängigen Urlaub. Alle zusätzlichen Kosten sollten im Preis für den Mietwagen eingerechnet sein, das ist ebenso wichtig. Alle Kilometer die Sie fahren sollten dabei auch ohne weitere Kosten beinhaltet sein. Sie müssten sich sonst überlegen, wie viel Sie ungefähr fahren werden, wenn nur eine bestimmte Kilometerleistung beinhaltet ist. Denn mehr gefahrene Kilometer können sonst bald sehr kostspielig werden! Achten Sie vor allem beim Abschluss des Vertrags auch darauf, dass alle nötigen Versicherungen im Preis für den Mietwagen eingerechnet sind. Sonst bleiben Sie, wenn doch ein Schaden geschieht, auf den Kosten sitzen. Achten Sie aber auch darauf, dass Sie eine ausreichende Schadensdeckung haben. Denn einen Sachschaden oder Personenschaden sichern die im Ausland vorgeschriebenen Summen für die Mindestdeckung oft nicht ab. Achten Sie darauf, dass das alles im entsprechenden Mietwagen-Vertrag dokumentiert wird!

Und suchen Sie nach Mängeln, wenn Sie an Ihrem Urlaubsort Ihren Mietwagen übernehmen. Es sind in erster Linie irgendwelche Schäden, nach denen Sie schauen müssen, denn die werden Ihnen sonst bei der Rückgabe des Fahrzeugs angelastet. Was Sie dabei feststellen, muss alles schriftlich bestätigt werden. suchen Sie als nächstes dann nach Beleuchtung, Reifen, Lenkung und den anderen technischen Einrichtungen Ihres Leihwagens. Was schon häufig in Tests bemängelt wurde ist, dass Leihwagen nicht immer verkehrssicher sind. Letztendlich sind Sie für solche Mängel als Führer des Autos haftbar, das gilt nämlich Ausland auch. Erst nachdem das erledigt und auch in Ordnung ist, können Sie endlich mit dem Leihwagen endlich los fahren. Die schöne Freiheit im Urlaubsland, die der Leihwagen bietet, sollten Sie dann wirklich genießen.

Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.