Tag Archives: dieselpartikelfilter

Dieselpartikelfilter ist Pflicht

4. Mai 2010 | Tipps & Tricks |   1 Kommentar

DieselpartikelfilterSeit einiger Zeit ist es zur Pflicht geworden, dass ein Dieselfahrzeug einen Dieselpartikelfilter besitzen muss. Ohne diesen muss ein Fahrzeughalter für seinen Diesel, seit 2007, einen Steuerzuschlag zahlen und das ist nicht gerade wenig. 1,20 Euro pro 100 Kubikzentimeter Hubraum. Kosten die man sich mit einem Dieselpartikelfilter sparen kann, allerdings besitzen diesen ältere Diesel Fahrzeuge noch gar nicht. Man kann seinen Wagen aber damit aufrüsten lassen, das kostet zwar ein bisschen was, aber dafür spart man sich jährlich den Steuerzuschlag. Und außerdem tut man so Gutes für die Umwelt. Es ist nämlich so dass, der Dieselkraftstoff bei der Verbrennung Rückstände unterschiedlichster Art abgibt. Ein Dieselpartikelfilter kann dabei helfen, den Ausstoß von Dieselruß zu verringern.

Es gibt zwei Arten von Dieselpartikelfiltern, den mit einem offenen System und den mit einem Geschlossenen. Die offenen Dieselpartikelfilter sind wesentlich einfacher konzipiert und lassen sich technisch mit einem Katalysator vergleichen. Diese werden meist dazu benutzt um alte Diesel Fahrzeuge nachzurüsten, so verpesten sie die Luft nicht ganz so stark wie vorher und brauchen auch keinen Steuerzuschlag mehr zu zahlen. Außerdem steigt der Wiederverkaufswert bei einem alten Diesel Wagen, mit einem Dieselpartikelfilter, wieder um einiges.

Die Dieselpartikel mit einem geschlossenen System besitzt dagegen einen besonders hohen Wirkungsgrad. Die aus dem Abgasstrom herausgefilterten Dieselpartikel werden während der Fahrt bei sehr hohen Temperaturen verbrannt, somit gelangen kaum noch Rußpartikel in die Luft und unsere Umwelt wird geschont. Diese Art von Dieselpartikelfilter befinden sich meist in Neufahrzeugen, aber auch einige ältere Fahrzeuge können damit aufgerüstet werden.

Bevor man aber seinen alten Diesel mit einem Dieselpartikelfilter aufrüstet, sollte man sich genau überlegen ob sich dies noch rentiert. Weiß man, dass der Wagen schon kurz vor der Schrottpresse steht, kann man besser noch einmal die Steuerzuzahlung zahlen und das gesparte Geld lieber in das neue Auto stecken. Soll das Schätzchen aber noch weiter verkauft werden, ist es manchmal ratsam den Wagen mit einem Dieselpartikelfilter aufzurüsten. So kann der Kaufpreis noch ein bisschen angehoben werden.

Grafik: Volkswagen.de