Tag Archives: rallye dakar

Rudolf Schenker testet VW Amarok

17. Januar 2010 | Auto-Sport |   Keine Kommentare

Am 09.01.2010 gab es während des Ruhetages bei der Rallye Dakar in der chilenischen Stadt Antofagasta prominenten von Rudolf Schenker, dem Gründer und Gitarristen der weltweit erfolgreichen Rockband Scorpions. Er fuhr den neuen Volkswagen Amarok Probe. Sein Urteil lautete: „Einfach Rock ´n´ Roll pur das Auto.“ Der Rockstar ist zwei Etappen in dem offiziellen Begleitfahrzeug der Motorsportveranstaltung mitgefahren. Insgesamt 1500 Kilometer legte der Musiker im neuen Pick-up von Volkswagen dabei zurück, von Antofagasta über Copiapó und La Serena bis nach Santiago de Chile.Rudolf Schenker von den Scorpions testet VW Amarok

Gemeinsam mit Scorpions-Sänger Klaus Meine hatte Rudolf Schenker Ende vergangenen Jahres im Werk von Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) in Hannover exklusiv einen Blick auf den neuen Pick-up geworfen. Das Auto kommt zunächst in Südamerika, Russland, Südafrika und Australien auf den Markt. Ab Sommer 2010 steht es auch in Deutschland und Westeuropa beim Händler.

Die enge Verbindung der Scorpions zu Volkswagen wurde bereits vor 45 Jahren begründet, denn das erste Bandmobil nach Gründung der Rockgruppe im Jahr 1965 war damals ein Volkswagen Bulli…

Foto: VW Nutzfahrzeuge

Volkswagen führt bei Rallye Dakar 2010

9. Januar 2010 | Auto-Sport |   Keine Kommentare

Volkswagen führt nach sieben der insgesamt 14 Etappen bei der Rallye Dakar 2010: drei Touaregs mit TDI Power liegen zur Halbzeit in der Gesamtwertung vorn. Carlos Sainz und Lucas Cruz (beide Spanier) führen die härteste Rallye der Welt mit 11 Minuten Vorsprung vor ihren Teamkollegen Nasser Al-Attiyah und Timo Gottschalk und 22 Minuten vor Mark Miller und Ralph Pitchford an.

Eine herausragende Leistung gelang Nasser Al-Attiyah dabei bei der siebenten Etappe: von Iquique nach Antofagasta in der chilenischen Atacama-Wüste gewann der Volkswagen Werksfahrer aus Katar die mit 600 Kilometer bislang längste Etappe souverän. Er kam mit seinem Race Touareg nach einem packenden Zweikampf und vielfachen Führungswechseln 3.29 Minuten vor Stéphane Peterhansel und Jean Paul Cottret (beide Franzosen) im X-Raid-BMW ins Ziel. Auf den ersten 80 Kilometern hatten sich die beiden Fahrer gegenseitig einzelne Sekunden abgejagt. Für Al-Attiyah war es somit der zweite Etappensieg nach seinem Erfolg am zweiten Tag der Rallye.

[Quelle: automobilsport.com]